IT Experten: 7 Top Tipps für dein Recruiting

Fast alle Unternehmen stehen vor den Herausforderungen der Digitalisierung. Ohne die richtigen IT Experten wird diese im Unternehmen aber nicht gelingen und so wird deren Gewinnung zum strategischen Thema für die Zukunft des Unternehmens.

Wie Sie diese gefragte Zielgruppe erreichen und für sich gewinnen können, verraten wir Ihnen in unserem Artikel.

 

IT Experten sind begehrt – und das nicht nur bei Ihnen im Unternehmen

Softwareentwickler, Data Scientists, Systemadmins und BI Experten – sie alle gestalten die digitale Zukunft von Produkten und Unternehmen. Eine Vielzahl etablierter Geschäftsmodelle steht im Wandel der Digitalisierung und so steigt jährlich die Nachfrage nach entsprechenden IT Experten.

Doch diese sind rar und so wird das Recruiting von IT Experten zur großen Herausforderung für viele Personaler. Sie konkurrieren mit vielen attraktiven Arbeitgebern und müssen die besten Talente umwerben, um diese für Ihr Unternehmen zu gewinnen.

Dabei haben die gefragten IT Experten die Qual der Wahl und können sich den besten Job beim attraktivsten Unternehmen aussuchen, wenn sie sich denn überhaupt festanstellen lassen und sich nicht für die Tätigkeit als IT Freelancer entscheiden.

 

Was IT Experten wirklich wollen

 

1)   Kleine Teams und flexible Strukturen

Flache Hierarchien, Eigenverantwortung und schnelle Entscheidungsprozesse. IT Experten wollen effizient arbeiten und sich nicht von unübersichtlichen Prozessen und Unternehmensstrukturen ausbremsen lassen. Jede Entscheidung durch die gesamte Hierarchie absegnen zu lassen, gefällt dieser Zielgruppe so gar nicht.

Zudem wollen IT Experten von einander lernen und sich stetig weiterentwickeln. Pair-Programming und gegenseitige Code Reviews gehören zur Normalität und werden als Chance für die persönliche Entwicklung verstanden.

Achten Sie in dem Design des Teams und der Organisation also darauf, dass die IT Teams eine überschaubare Größe behalten und ein Fokus auf die Zusammenarbeit der Teammitglieder gesetzt werden kann. Corporate Politics, egozentrische Vorgesetzte und starre Hierarchien sind hier fehl am Platz und sollten nach Möglichkeit vermieden werden.

Festigen Sie das Verständnis für agile Methoden und Prozesse: Die IT unterliegt einer schnellen Entwicklung und erfordert eine fortlaufende Veränderungsbereitschaft. Die Bereitschaft, neue Technologien zu testen und bestehende Prozesse fortlaufend zu optimieren, sollte hier besonders ausgeprägt sein und von dem Führungsteam unterstützt werden.  

 

2)  Bekenntnis zum Tech-Bereich – auch im Management

IT Experten wollen sich im Unternehmen vertreten und repräsentiert sehen. Die technologische Weiterentwicklung des Unternehmens ist eine strategische Angelegenheit und sollte daher mit entsprechenden Funktionen, z.B. dem CTO – Chief Technical Officer direkt in der Geschäftsleitung angesiedelt werden.

Ist dies nicht der Fall, entsteht schnell der Eindruck, dass die Technologische Entwicklung keinen besonders hohen Stellenwert für das Unternehmen hat.

 

3)  Sinnstiftend und mit den eigenen Werten vereinbar

Vielen IT Experten geht es nicht einfach darum, digitale Produkte zu entwickeln oder bestehende Produkte und Geschäftsmodelle zu digitalisieren. Oft herrschen klare Wertvorstellungen, die auch für Karrierechancen und hohe Gehälter nicht zu ersetzen sind.

Einen echten Mehrwert für die Nutzer zu erzielen, Produkte und Prozesse nachhaltiger zu gestalten und den technologischen Fortschritt sinnstiftend einzusetzen, ist vielen IT Experten wesentlich wichtiger, als den wichtig klingenden Jobtitel oder die nächsthöhere Vergütungsgruppe zu erreichen. Sie wollen sich mit dem Produkt und dem Unternehmen identifizieren können und dies aktiv mitgestalten.

 

4)  Modernste Arbeitsmittel

Es dürfte wenig verwunderlich sein, dass diese Personengruppe eine hohe Affinität für moderne Technologien hat und dies auch von den eigenen Arbeitsmitteln erwartet. Hochauflösende Monitore, die neusten Notebooks und Smartphones, aktuelle Software Programme – auch wenn es einen regelmäßigen Austausch von Hard- und Software, sowie damit verbundene Kosten bedeutet, sollte dies fast schon selbstverständlich für Sie sein.

 

5)  Open Space, Flexibilität und Home Office

Physische Anwesenheit im Büro für 40 Wochenstunden? Selbst vor Corona war dies für die Zielgruppe der IT Experten keine attraktive Option. Sie wollen flexibel und selbstorganisiert arbeiten und sich nicht in das starre Korsett eines Wirtschafsunternehmen zwängen lassen. Sorgen Sie für eine Flexibilität in der Ausführung der Tätigkeit und sehen sie von zu strikten Vorgaben ab.

Lassen Sie doch das Team entscheiden, wann welche Formate für die Zusammenarbeit stattfinden sollen und welche davon eine physische Anwesenheit der Teammitglieder erfordern. Der gemeinsame Konsens schafft hier einen klaren Mehrwert – und mal ganz ehrlich: Wird der Code wirklich besser, wenn dieser in den Räumlichkeiten des Büros geschrieben wird?

So manch ein konservativer Kollege oder Geschäftspartner mag es befremdlich finden, wenn Ihre IT Experten in T-Shirts mit kreativen Sprüchen im Büro rumlaufen, die Wände mit lustigen Postern und Post-it`s schmücken oder die Notebooks mit Stickern vollkleben.  Das gehört dazu und sollte von Ihnen akzeptiert werden. Schaffen Sie für Ihre IT Experten – genau wie für die anderen Kollegen – attraktive Arbeitsplätze, an denen kreativ und konzentriert zusammengearbeitet werden kann.

 

6)  Fortlaufende Weiterentwicklung

Die IT entwickelt sich weiter – und das rasend schnell. Programmiersprachen, Hardware und Software verändern sich fortlaufend und die Anforderungen hierbei auf dem aktuellsten Stand zu bleiben, sind hoch.

Schaffen Sie für Ihre IT Experten ausreichend Freiraum und Kapazität, um sich eigenständig mit den Entwicklungen zu befassen, sich auszutauschen und Fachkonferenzen zu besuchen. Strukturierte Entwicklungspläne sind hierfür eher ungeeignet, weshalb Sie eher ein fixes Budget für Weiterbildungszwecke planen sollten, über das jeder Mitarbeiter frei verfügen kann.

Zudem ist die digitale Welt von Innovationen und Innovationsmanagement geprägt. Schaffen Sie einen Rahmen, in dem Ihr IT Experten neue Technologien und eigene Projekte ausprobieren und testen können. HackWeeks und InnovationDays haben sich in vielen Unternehmen etabliert und sind ein bekanntes Format für das betriebliche Innovationsmanagement.

 

7)   Attraktive Gehälter

Auch wenn die IT Experten nicht von einem Karriereschritt zum nächsten hecheln, wird eine faire und marktgerechte Bezahlung als wichtiger Faktor empfunden.

Die oben beschriebenen ideellen Faktoren spielen stark in die Entscheidung für oder gegen einen Job und können gewisse Gehaltsunterschiede sogar kompensieren.

Dennoch: IT Experten sind gefragt und sie sind sich ihrer Begehrtheit bewusst. Das drückt sich auch in den Gehältern aus.

 

Für den Fortschritt Ihres Unternehmens sind IT Experten unverzichtbar. Seien Sie sich dessen bewusst und machen Sie sich startklar, um diese wichtige Zielgruppe für Ihr Unternehmen zu gewinnen.

Alles Wissenswerte zu den Recruitingtrends 2021 finden Sie übrigens hier.

Kommentar schreiben

Kommentar verfassen

Select the fields to be shown. Others will be hidden. Drag and drop to rearrange the order.
  • Rating
  • Price
  • Description
  • Attributes
  • Custom attributes
  • Custom fields
  • Additional information
Click outside to hide the compare bar
Compare
recruitingcompass
Logo
Register New Account
Reset Password